AutorHanna
internetstores-Gründer René Marius Köhler engagiert sich für Nachwuchs-Unternehmer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertungen (∅ 4,00)
Bookmarks:
Kategorie:internetstores

internetstores-Gründer René Marius Köhler engagiert sich für Nachwuchs-Unternehmer

geschrieben am 9. Mai 2011 um 12:37 Uhr 1 Kommentar

Gruenderpreis Schueler Small in internetstores-Gründer René Marius Köhler engagiert sich für Nachwuchs-UnternehmerNachdem René Marius Köhler im letzten Jahr den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Aufsteiger gewinnen konnte, hilft er dieses Jahr einem Schüler-Team, das den Deutschen Gründerpreis für Schüler einheimsen möchten.

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird bereits seit 2000 an Schülerinnen und Schüler mit vielversprechenden Gründungsideen verliehen. Eines dieser Teams war am Mittwoch zu Besuch bei internetstores, um sich mit dem letztjährigen Gewinner auszutauschen.

New Generation heißt das Team vom Bildungszentrum Reutlingen Nord, das aus drei Schülerinnen und einem Schüler zwischen 16 und 17 Jahren besteht, und in diesem Jahr den Schüler-Award gewinnen möchte. Die Idee des Teams ist genauso schlicht wie clever: Digitale Notenständer, die das Notenblätter-Chaos in Orchestern beseitigen sollen. Denn wo viele Musiker aufeinander treffen „herrscht schon ab und zu Chaos“, so das Team aus Reutlingen. Da Notenblätter teuer und unpraktisch sind, sollen sie nach dem Konzept von New Generation nur noch digitalisiert eingesetzt werden.

Im Rahmen eines Seminarkurses sind die vier Reutlinger auf das ambitionierte Projekt gekommen. Die Anforderungen an die Schüler sind groß: Sie müssen einen stimmigen Businessplan schreiben, einen Kostenplan aufsetzen, eine Website bauen und vieles mehr. Doch das Team ist überzeugt von seiner Idee und hat schon viel positives Feedback geerntet. Auch René Marius Köhler ist überrascht, wie dringend das vorgestellte Produkt benötigt wird und wie groß der potentielle Absatzmarkt ist. „New Generation hat sich da wirklich ein gutes Konzept erarbeitet. Zwar sind technisch noch nicht alle Rahmenbedingungen gegeben, aber die Idee hat viel Potential, umgesetzt und richtig erfolgreich zu werden“, so der Gründerpreis Gewinner vom letzten Jahr.

Das Reutlinger Team wurde ausgelost, mit dem Gründer ihrer Wahl ein persönliches Treffen zu bekommen. Gemeinsam mit zwei Gründerpreis-Spezialisten der Kreisparkasse Waiblingen besuchten sie den Unternehmensstandort in Esslingen. Köhler nahm sich viel Zeit, stellte die internetstores AG vor, führte die Schüler durch sein junges Unternehmen und folgte anschließend gebannt dem Vortrag der vier. In der darauffolgenden Fragerunde gab René Marius Köhler seinen Input zum ambitionierten Projekt und ging auf die Fragen der Gründerpreis-Anwärter ein. „Es freut mich sehr, dass die Schüler selbst etwas auf die Beine stellen wollen“, so der 28-jährige Köhler, der internetstores 2003 gründete. „Man spürt eine homogene Dynamik im Team und den gemeinsamen Willen, etwas Eigenes zu schaffen.“

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler wird jährlich von stern, Sparkassen, Porsche und dem ZDF ausgelobt. „Raus aus der grauen Theorie, rein in die spannende Welt der Wirtschaft“ ist das Credo der Auszeichnung, die Schülerinnen und Schüler dazu animieren soll, selbst zu Gründern zu werden. Und das Planspiel erfreut sich hoher Resonanz: Über 5.000 Schülerteams kämpfen in diesem Jahr um die begehrte Auszeichnung, die mit insgesamt 6.000 Euro dotiert ist. Außerdem werden die fünf besten Teams ins „Future Camp“ eingeladen, einem speziell für Schüler zugeschnittenem Management- und Persönlichkeitstraining.

AutorHanna
"Erfolg made in Germany" - Ritterschlag by Gründerszene
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen (∅ 4,33)
Bookmarks:
Kategorie:internetstores

„Erfolg made in Germany“ – Ritterschlag by Gründerszene

geschrieben am 14. April 2011 um 08:21 Uhr 0 Kommentare

Gestern müssen wir wohl so etwas wie den „virtuellen Ritterschlag“ bekommen haben. Denn im Gründerszene Artikel „Erfolg made in Germany“ werden wir ganz offiziell als eines der Unternehmen aufgelistet, auf das Deutschland richtig stolz sein kann.

Gründerszene beschreibt, wie René Marius Köhler per Trail-and-Error-Prinzip ein nachhaltig wachsendes Unternehmen aufgebaut hat: „Die Geschichte eines jungen Mannes, der unternehmerisch voll in das Risiko eines neuen Marktes ging, macht Internetstores nicht nur zu einem sehr erfolgreichen, sondern auch zu einem inspirierenden Beispiel für junge Gründer“, urteilt Gründerszene.

Herzlichen Dank!

  1. 1
  2. ...
  3. 65
  4. 66
  5. 67
  6. ...
  7. 70
internetstores AG gewinnt Deutschen Gründerpreis Kompetenznetz Mittelstand fahrrad.de ist Onlineshop des Jahres 2007 fahrrad.de mit Shop Usability Award ausgezeichnet Deutscher Internetpreis: fahrrad.de unter den Finalisten René Marius Köhler im Finale des Wettbewerbs Entrepreneur des Jahres